"International Sign": Impulse aus der Forschung

International Sign ist eine Ausprägung gebärdensprachlicher Kommunikation, die es ermöglicht, sich über (Sprach-)Grenzen hinweg zu verständigen. Manchmal mehr schlecht als recht, manchmal wiederum auf richtig hohem Niveau. Auf internationalen Konferenzen mit gebärdensprachlichem Publikum aus unterschiedlichen Ländern ist immer wieder zu beobachten, dass International Sign Dolmetscher und Dolmetscherinnen es ermöglichen, dass alle Beteiligten vollen Zugang zu Inhalten und Informationen bekommen. Seit ca. 30 Jahren zunehmend präsent, kann man heute International Sign nicht nur sehen und praktizieren, sondern auch in verschiedenen Kontexten (on- und/oder offline) erlernen. 

Während sich die Praxis etabliert, schläft die Forschung natürlich nicht. So gehen unterschiedliche Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen z.B. der Frage nach, wie sich das Phänomen International Sign aus sprachtheoretischer Perspektive verorten lässt, welche linguistischen Merkmale diese Form der Kommunikation auszeichnen, wie international International Sign tatsächlich ist, oder auch, wie es um die Verständlichkeit im konkreten Fall bestellt ist. 

Im Rahmen der hier angebotenen Kompakt-Weiterbildung betrachten wir ausgewählte Forschungsarbeiten, die sich mit unterschiedlichen Aspekten von International Sign befasst haben. Ziel ist es, auf unterhaltsame Weise konkrete Einblicke in diese Nische der Gebärdensprachlinguistik zu erhalten. Am Ende der Veranstaltung werden Sie verstanden haben, dass International Sign nicht nur praktisch funktionieren kann, sondern auch auf theoretischer Ebene spannende Rätsel aufgibt.

 

Hinweis: Im Zentrum der Veranstaltung steht eine unterhaltsame, wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit dem Phänomen International Sign. Es handelt sich nicht um einen Sprachkurs, in dem praktische Kenntnisse vermittelt werden. 

 

Die Weiterbildung richtet sich an Dolmetscher und Dolmetscherinnen, die Spaß an wissenschaftlicher Horizonterweiterung haben. 

Auf einen Blick:

Referentin:   PD Dr. Hanna Jaeger

Datum:   13. Oktober 2021

Uhrzeit:  15:00-18:00

Kosten:   75 €

Veranstaltungsort:   Online (Zoom)