"Sprachwandel in der Deutschen Gebärdensprache (DGS)"

Natürliche Sprachen verändern sich fortwährend. Das ist bekannt und unumstritten. Weniger bekannt (und weitaus umstrittener) ist die Antwort auf die Frage, wie Sprachwandel konkret aussieht und wodurch er ausgelöst wird. Ist es wirklich die Sprache an sich, die sich ändert? Oder ist es doch eher der Sprachgebrauch, der sich im Laufe der Zeit wandelt? Und woran macht man Sprachwandel eigentlich konkret fest? Eine wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit Sprachwandel in DGS bedeutet also mehr, als lediglich "alte" vs. "neue" Gebärden aufzulisten. 

Im Rahmen der Weiterbildung betrachten wir darum u.a. unterschiedliche Sichtweisen auf Sprachwandel. Wir hinterfragen verbreitete Annahmen und entdecken neue Perspektiven. Außerdem werden theoretische Inhalte mit der Betrachtung echter gebärdensprachlicher Daten verknüpft. Dabei hilft uns ein Blick hinter die Kulissen konkreter Forschungsarbeiten: welche Forschungsperspektiven und methodische Ansätze im Hinblick auf Sprachwandel können wir darin entdecken?

Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die Interesse daran haben, aktuelle Forschungsergebnisse vor dem Hintergrund eigener Spracherfahrungen zu reflektieren. Wenn Sie Lust darauf haben, ihren wissenschaftlichen Horizont auf unterhaltsame Weise zu erweitern - dann sind Sie hier richtig.

 

Der Online-Workshoptag:

Das Programm ist eine Mischung aus Input, Selbststudium und Austausch mit der Dozentin und in der Gruppe.

Im Vorfeld der Veranstaltung erhalten Sie Arbeitsmaterial per Email. 

Am Veranstaltungstag treffen wir uns jeweils um 9:00, 12:30 und 15:30 zur Live-Session in der Gruppe via Zoom. Hier gibt es theoretischen Input aus der aktuellen Forschung und Möglichkeiten zum persönlichen Austausch in der Gruppe. Dazwischen haben Sie Gelegenheit, ausgewählte Aspekte der Weiterbildung für sich zu reflektieren. 

Der Workshoptag endet nach der letzten Live-Session um 17 Uhr.

 

Inklusive:  jeweils 2 und 4 Wochen nach der Veranstaltung gibt ein 1-stündiges Bonus-Treffen: zum Fragen klären und Inhalte Auffrischen.

 

Der Gesamtumfang der Veranstaltung entspricht 10 Stunden.

 

Hinweis: Um einen möglichst intensiven Austausch zu ermöglichen, ist die Zahl der Teilnehmenden auf max. 8 Personen begrenzt.

Auf einen Blick:

Referentin:   Dr. Hanna Jaeger

Datum:   Freitag, 23. April 2021

Uhrzeit:   9:00-17:00

Kosten:   250 €

Veranstaltungsort:   Online (Zoom)

Anmeldeschluss:   23. März 2021

 

Hinweis: Dieser Kurs ist inzwischen ausgebucht. Wenn Sie in Zukunft gerne vorab über eine neue Durchführung informiert werden möchten, kontaktieren Sie uns gerne hier: