"Soziolinguistik für Praktiker: Sprachliche Variation in DGS"

Wie in jeder anderen Sprache auch, ist Variation in Deutscher Gebärdensprache (DGS) total normal. Personen gebärden sehr unterschiedlich - je nachdem, wo sie Zuhause sind, in welchen Situationen sie sich bewegen, wie alt sie sind, ... 

Thema dieser Weiterbildung ist die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Spielarten von DGS. Auf der einen Seite informieren Impulsvorträge über aktuelle Forschungsarbeiten, um den theoretischen Wissenshorizont zu erweitern. Auf der anderen Seite geht es um die (dolmetsch-)praktische Interaktion mit eigenen DGS-Daten. Im Rahmen verschiedener Übungen werden wir

  • meta-sprachliche Annahmen über eigenes sprachliches Handeln reflektieren,
  • unseren Sprachgebrauch im Hinblick auf regionale und situative Merkmale untersuchen und
  • unseren aktiven und passiven Wortschatz erweitern.

Die Weiterbildung richtet sich an Dolmetscher und Dolmetscherinnen, die sowohl Lust haben, ein bisschen Wissenschaftsluft zu schnuppern als auch Spaß daran haben, eigene DGS-Texte etwas näher anzuschauen. 

Hinweis: wir arbeiten mit ELAN, um uns leichter in den DGS-Texten orientieren zu können. Keine Sorge - wir erklären Euch, wie diese wunderbare Software funktioniert. Und keine Panik - Ihr müsst nicht transkribieren! :-)

Referentinnen:

Dr. Hanna Jaeger, Gebärdensprach-Soziolinguistin

Anita Junghanns, Dipl.-Gebärdensprachdolmetscherin (FH)

Datum & Uhrzeit:

Freitag, 18.09.20: 15:00 - 19:00

Samstag, 19.09.20: 09:00 - 15:00

 

Kosten:

250 €


Veranstaltungsort:

Studio Delta

Demmeringstr. 57

04177 Leipzig

 

 

Informationen und Kontakt:


Hinweis: Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.